sind...

 

MARK TOBLER

 

Mark spielte ab 1982 zunächst als Drummer bei der Münchner Band Brainstrom (gemeinsame Konzerte mit Mad Max aus Münster). Nach diversen Projekten war er 1988 dann an der Gründung der Melodic Prog Rock Band X-ING beteiligt, mit der er bis 1990 als Frontman unterwegs war. Danach war er über zwei Jahrzehnte als Sänger bei der Band Wayward aktiv (u. a. gemeinsame Konzerte mit Eisbrecher, Axxis und Slade).

 

2017 gründete er zusammen mit Benedikt Horsthemke (ebenfalls Ex Wayward) die Band PROkEN. Musikalische Präferenzen sind unter anderem Darkwater, Evergrey, Haken, Redemption, Symphony X und natürlich Dream Theater.

 

 TOM JARZINA

 

Tom war Drummer bei der Neo-Prog-Band Chandelier (on Tour mit Spock‘s Beard, Gigs mit Fish von Marillion und Grobschnitt), er war Mitbegründer der Progband Elleven und arbeitete zuletzt mit Extrig bevor er Mark Tobler traf, der ihn sofort für das Projekt PROkEN begeistern konnte.

 

Seine musikalischen Einflüsse gehen von den 70ern mit ihrem Prog-Rock wie Genesis, Yes & Co. über David Sylvian, Marillion und Rush bis zu Opeth, Haken, Dream Theater oder Porcupine Tree. Favorite Drummer sind u.a. Simon Philips, Mike Portnoy, Marco Minneman und natürlich Gavin Harrison mit seiner phänomenalen Polyrhythmik.      

 

 

 BENEDIKT HORSTHEMKE

 

Als Keyboarder spielte Benedikt in einer Reihe von Bands im Kölner und Münchner Raum, zuletzt bei der bekannten Münchner Hardrock-Formation Wayward  (u.a. im Vorprogramm von Axxis). Nachdem deren Auflösung  gründete er mit Sänger Mark Tobler PROkEN. 

 

Seine musikalischen Wurzeln reichen von den Beatles über Deep Purple bis hin zu den progressive Rock Bands Kansas, Symphony X und Dream Theater. Als Keyboarder beeindrucken ihn Keith Emerson, Jon Lord und natürlich Jordan Rudess. 

 

 

 ROBERT TRESS

 

Robert spielte in diversen Bands wie Passage und The Face im Ulmer bzw. Münchner Raum und ist seit 2017 Lead-Gitarrist bei PROkEN. Daneben war er viele Jahre aktiv als Cellist im Symphonieorchester, als Keyboarder, Bassist, Arrangeur, Producer, Sessionmusiker, Komponist (mit Schwerpunkt auf West-Coast, British Hard Rock und Progressive Rock sowie new classics).

 

Seine Musikalische Einflüsse: aus der Klassik (Händel, Beethoven, Schubert, Bruckner) und Bands wie Genesis, SAGA, Yes, Deep Purple. Prägende Alben: Mozarts Jupitersinfonie, Birds of Fire - Mahavishnu Orchestra, Octavarium - Dream Theater + 90125 & Talk - YES.

 

STEFAN AMMANN

 

Stefans musikalische  Prägung wurde in den 70er und 80ern stark von Bands wie Pink Floyd, Genesis, Yes, ELP, Curved Air und Nektar beeinflußt, aber auch vom RnB und Jazz, wo er sich bereits früh als Gitarrist und Keyboarder in diversen Formationen betätigte.

 

Mit dem Bass als Instrument seiner Wahl startete nach längerer Pause in diversen Jazz, Fusion und Independent Bands neu durch und gründete u. a. die JazzHeads, Soultalk und Concept Zero. Mit seinem Engagement bei PROkEN kehrt er nun zu seinen eigentlichen musikalischen Wurzeln zurück.  Seine Favoriten:  Tony Levin, John Myung, Jonas Reingold und Nick Beggs.

 

 

 

MIKE PICCOLAVIA

 

MIKE entdeckte bereits früh sein Faible für Musik: sein Interesse galt dabei von Anfang an Musik der härteren Gangart. Seit den 80er und 90er Jahren spielt er EGitarre in verschiedenen Rockformationen im deutschsprachigen Raum, darunter auch gemeinsame Gigs und Touren mit bekannten Hard Rock Acts wie z. B. Megaherz, Survivor und Accept.

 

Nach dem Aufbau eines Tonstudios 2000 war er dann bis 2014 bei der Hard Rock Band Wayward aktiv. Mit seinen charakteristischen Gitarrenriffs verstärkt er nun seit letztem Jahr PROkEN an der Rhythmusgitarre.